Umrechung von Lumen nach Lux -- Berechnen der Beleuchtungsstärke einer Lichtquelle

Die Definition der Helligkeit einer LED-Beleuchtung oder anderen Lichtquelle in Form des Lichtstroms (die Lichtleistung) einer ist eher ein theoretisches Maß. Der Lichtstrom, der in Lumen (lm) gemessen wird, beschreibt die gesamte Lichtleistung, die von der Lampe in alle Richtungen abgegeben wird.

Wichtig ist für den Anwender eher die Lichtstärke, die in Candela (cd) gemessen wird. Sie definiert den Lichtstrom, der in eine bestimmte Raumrichtung abgegeben wird.

Lichtstärke = Lichtstrom in Lumen / Raumwinkel in Steradiant

I = Φ / Ω

Besondes wichtig ist die Beleuchtungsstärke. Diese wird in Lux (lx) angegeben und ist ein Maß, wieviel Licht von unserer Lichtquelle auf einer bestimmten Fläche ankommt. Die Beleuchtungsstärke hängt vom ausgeleuchteten Raumwinkel, sowie vom Arbeitsabstand von der Leuchtquelle ab. Die Beleuchtungsstärke nimmt mit dem Quadrat der Entfernung ab.

Beleuchtungsstärke = Lichtstärke in Lumen / Arbeitsabstand im Quadrat

E = I / r2


Lichtstrom der Bel. in Lumen:
Abstrahlwinkel Beleuchtung :
Arbeitsabstand der Beleuchtung in mm:


Lichtstärke (in Candela):
Beleuchtungsstärke (in Lux):
Raumwinkel (in Steradiant):
Ungefährer Durchmesser des Lichtflecks der Punktlichtquelle:
Fläche im Quadratmetern:


Achtung: Bitte beachten Sie explizit die Datenblätter der Beleuchtungs-Hersteller über die Homogenität des Lichtflecks und den Randabfall der Beleuchtungsintensität!

Partner & Netzwerk

European Imaging Academy
Machine Vision
inVision
SpectroNet
Inspect