Berechnen des Messfehlers beim Verkippen von Bauteilen

Auch bei der Verwendung von telezentrischen Messobjektiven kann es unerwarteten Messfehlern kommen. Zwar entstehen keine Längenmessfehler durch unterschiedliche Arbeitsabstände der Bauteile zur Kamera (innerhalb des Telezentriebereichs der Optik), aber Bauteilverkippungen führen ebenfalls zu veränderten Messwerten.
Für hohe oder flache Bauteile berechnet sich der Längen-Messfehler auf verschiedene Weise:

Berechnung der sichtbaren Pseudo-Länge bei hohen Bauteilen

Sichtbare Länge L neu = L - L* (1-cos α) + H * sin α

Messfehler beim Verkippen hoher Teile

Hinweis: Auch bei Dropdown-Listen können eigene Werte eingegeben werden. Bitte ersten Listeneintrag "Userdef." wählen!


Verkippung/Verdrehung des Bauteils in Grad:
Echte Länge des Bauteils in mm:
Höhe des Bauteils in mm:


Berechnete sichtbare "Länge":
Längen-Abweichung:


Berechnung der sichtbaren Pseudo-Länge bei flachen Objekten

Sichtbare Länge L neu = L - L*(1-cos α)

Längenmessfehler beim Verkippen flacher Bauteile

Hinweis: Auch bei Dropdown-Listen können eigene Werte eingegeben werden. Bitte ersten Listeneintrag "Userdef." wählen!

Drehwinkel des Bauteils in Grad:
Echte Länge des Bauteils in mm:


Berechnete sichtbare "Länge":
Längen-Abweichung:


Partner & Netzwerk

European Imaging Academy
Machine Vision
inVision
SpectroNet
Inspect