• Service

    Service

    Online Tools & Dokumente

Arbeitsabstand g berechnen

Die Gegenstandsweite errechnet den Abstand zwischen Gegenstand (Prüfobjekt) bis zur ersten Hauptebene des Objektivs. Diese liegt meistens irgendwo im Inneren des Objektivs. Näherungsweise ist damit der "Arbeitsabstand" gemeint. Der oft gewünschte, sogenannte "freie Arbeitsabstand", vom Prüfobjekt bis zur Vorderkante des Objektivs kann nur mit Angabe der Lage und Abstand der zwei Hauptebenen und der echten Objektivlänge errechnet werden. Damit sind diese hier errechneten "Arbeitsabstände" nur ungefähre Angaben.

Methode 1
klassisch
g= f´* (G /B +1)
Methode 2
mit Sensorangaben rechnen
Methode 3
Objektgröße
und Öffnungswinkel

Berechnung des Arbeitsabstands aus Brennweite, Objekt- und Sensorgröße


g= f´* (G /B +1)

Hinweis: Auch bei Dropdown-Listen können eigene Werte eingegeben werden. Bitte ersten Listeneintrag "User def." wählen!


Sensorgröße :
Brennweite der Optik:
Länge des Prüfobjekts in mm:


Berechneter Arbeitsabstand:


Arbeitsabstand: mit Pixelgröße Sensor, Brennweite und Bauteilgröße rechnen

Hinweis: Zur einfachen Berechnung bitte einen Wert in der Dropdownbox selektieren! Eingabe eigener Werte durch Auswahl von "User def.." in DropDown-Liste!

Sensorgröße in Pixeln X-Richtung:
Sensorgröße in Pixeln Y-Richtung:
Pixelgröße in µm:
Brennweite der Optik:
Prüfobjekt Länge in mm:


Prüfobjekt Breite in mm:
Prüfobjekt Diagonale in mm:
Berechnete Sensor-Maße:
Berechnete Sensor-Ratio:


Berechneter Arbeitsabstand:



Berechnung des Arbeitsabstands aus Objektgröße und Öffnungswinkel

Objektgröße / Sichtbereich in mm:
Öffnungswinkel des Objektivs:


Benötigter Arbeitsabstand:


Achtung: Berechnete Arbeitsabstände kleiner als rund 100 bis 300 Millimeter lassen sich bei der Verwendung von normalen C-Mount-Objektiven nicht mehr fokussieren. Bei F-Mountobjektiven und anderen Objektiven für größere Bildkreisdurchmesser sind die minimalen Objektdistanzen oftmals weitaus größer. Mit Hilfe von zusätzlichen Zwischenringen kann der Objektabstand jedoch weiter verkürzt werden (Siehe "Berechnung Zwischenringstärke). Die errechneten Arbeitsabstände beziehen sich auf die optische Mitte im Gehäuse des Objektivs. Gerade bei besonders kleinen Arbeitsabständen von einigen Zentimetern sind diese errechneten Werte nicht mehr realistisch. Bei kleinsten Bildausschnitten und großen Vergrößerungen bitte Makro-Objektive verwenden, die für diesen Anwendungsfall speziell konstruiert wurden.

Weitere Details zu optischen Berechnungen finden Sie im Kapitel Optische Grundlagen.

Partner & Netzwerk

European Imaging Academy
Machine Vision
inVision
SpectroNet
Inspect