• Service

    Service

    Online Tools & Dokumente

Öffnungswinkel berechnen

Entozentrische Objektive haben einen festen Öffnungswinkel. Daher kann durch Verlängern oder Verkürzen des Arbeitsabstandes das zu betrachtende Objektfeld verkleinert oder vergrößert werden. Ist der Öffnungswinkel sehr groß, muss üblicherweise mit starken Verzeichnungen der Optik gerechnet werden.

Methode 1
aus Sensorgröße
und Brennweite
Methode 2
aus Arbeitsabstand
und Objektgröße

Berechnung Öffnungswinkel aus Sensorgröße und Brennweite

2w = 2*arctan (B/2 * 1/f´) (in rad)

Hinweis: Zur einfachen Berechnung bitte einen Wert in der Dropdownbox selektieren! Auch bei Dropdown-Listen können eigene Werte eingegeben werden. Bitte ersten Listeneintrag "Userdef." wählen.

Sensorgröße:
Brennweite der Optik:


Berechneter Öffnungswinkel:



Berechnung Öffnungswinkel aus Arbeitsabstand und Objektgröße (FOV)

Arbeitsabstand in mm:
Sichtbereich / Objektgröße:


Berechneter Öffnungswinkel:


Achtung: Die berechneten Öffnungswinkel basieren auf einfachen geometrischen Formeln. Die errechneten Werte weichen bei extremen Weitwinkel- und Fisheye-Objektiven stark von der Realität ab. Bitte Datenblätter der Hersteller konsultieren. Werte kleiner als 0.1 sowie größer 178 Grad werden als ungültig deklariert.

Weitere Details zu optischen Berechnungen finden Sie im Kapitel Optische Grundlagen und unter Entozentrische Objektive zum Thema Bildwinkel.

Partner & Netzwerk

European Imaging Academy
Machine Vision
inVision
SpectroNet
Inspect